Mirto Verde di Muravera

13,50 

27,00  / l

Ein Digestif, der nach Kräutern und nach Sardinien schmeckt

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Produkt enthält: 1 l

Artikelnummer: 99390018 Kategorie:

Mirto Verde di Muravera

Zutaten: Für den Mirto Verde di Muravera werden als Zutaten Alkohol, Früchte der Myrte und ganz junge Blätter der Myrte verwendet.

Beschreibung des Produktes

Mit dem Mirto zeigt Sardinien, wenn man so will, Flagge. Der Mirto ist gewissermaßen das Aushängeschild Sardiniens. Klassisch allerdings in der Version als „Mirto Rosso“. Bresca Dorada experimentiert allerdings sehr gerne und kam so auf einen Mirto, der etwas trockener ist als der Mirto Rosso: Mirto Verde di Muravera.

Im Gegensatz zum Klassiker wird der Mirto Verde di Muravera nicht nur aus den Beeren gewonnen, sondern zusätzlich aus den sehr jungen Blättern. So haben wir einen Digestif, der mehr nach Kräutern schmeckt und auch trockener ist als der Mirto Rosso, nämlich den Mirto Verde di Muravera.

Aus Respekt vor der Pflanze werden die Früchte sowie die jungen Blätter von Hand gepflückt. Beides wird für einige Monate in Alkohol eingelegt. Dieses ist dann die Basis für dieses wunderbare Getränk: delikat, aromatisch und ganz einfach sardisch.

Den Mirto Verde di Muravera genießt man am besten gut gekühlt.

Flasche à 0,5 l
Alkoholgehalt: 30 %

Wissenswertes über die Insel

Die Insel Sardinien bietet eine Vielzahl von kulturellen Schätzen. Da sind die rund 3000 Jahre alten Nuraghen noch heute prägen diese steinzeitlichen Kastelle das Bild Sardiniens. Damals, als die Insel auch im Inneren noch dicht besiedelt war, gab es in jeder kleineren Ortschaft Nuraghen, die einerseits Bauten der Dorfoberhäupter waren, aber auch als Fluchtpunkte für die Bevölkerung dienten, wenn Gefahr drohte.

Nicht zu vergessen ist auch die wundervolle Natur. So bezaubern atemberaubende Klippenküsten, verträumte Buchten mit feinstem Sandstrand an der Costa Rei, Korkeichenwälder am Stausee Lago del Coghinas, karge Gebirgslandschaften im Sopramonte, dunkle Tropfsteinhöhlen bei Arbatax und ein tiefblaues Meer Jahr für Jahr die Besucher der Insel. Wir dürfen aber auch nicht die Menschen vergessen, die hier leben. Das Volk der Sarden ist stolz und skeptisch und hält an seinen von Traditionen be-stimmten Lebensweisen fest.

Der Landwirtschaftliche Betrieb

Inmitten dieser wundervollen Natur haben in den 1980 Jahren die zwei Freunde Paolo Melis und Enrico Diana ein Areal für sich gefunden, welches ihnen ermöglicht hat, ihre Vision zu realisieren.

Im Jahre 1986 haben sie auf diesem naturbelassenen und urwüchsigen Land das Unternehmen Bresca Dorada (https://www.brescadorada.it/) gegründet.

Der Begriff „Bresca Dorada“ bedeutet „Goldene Honigwabe“. Im Sardischen steht er auch für etwas Kleines und Schützenswertes, das was der Honig für die Sarden von jeher war. Und der Honig ist auch das Produkt, mit welchem Bresca Dorada den Betrieb aufge-nommen hat. Man hat angefangen mit einigen Bienenvölkern, die man nach einiger Zeit immer wieder „umgesiedelt“ hat, um von der schieren Üppigkeit des Landes zu profitieren. Das Produkt waren äußerst aromatische Honige wie z.B. ein intensiver Blütenhonig, ein Orangenhonig oder gar der Eukalyptus-Honig.

In den 30 Jahren, die es Bresca Dorada mittlerweile gibt, ist das Unternehmen ständig gewachsen. Doch es hat niemals das eigentliche Ziel aus den Augen verloren: Den Respekt vor dem Land zu bewahren und dafür zu sorgen, daß die gastronomischen Traditionen erhalten bleiben und die Ethik der Insel weitergetragen wird. Bresca Dorada fühlt sich berufen, den authentischen Geist Sardiniens auf die Tische zu bringen: wohlschmeckend, echt und unverfälscht, was immer für ein zufriedenes Lächeln sorgt.

Sie finden das Unternehmen Bresca Dorada in 09043 Muravera, Località Cann’è Frau