Lume Benaco Bresciano Passito IGT

16,50 

33,00  / l

Ein Dessertwein mit einer perfekten Balance zwischen Säure und Süße

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Produkt enthält: 1 l

Artikelnummer: 1139229061 Kategorien: ,

Lume Benaco Bresciano Passito IGT

Trauben: Der Lume Benaco Bresciano Passito IGT besteht zu 100 % aus der Traube Tuchì.

Beschreibung des Weines

Wir haben es hier mit einer weißen, eher kleinen Weinbeere zu tun, die eine dünne Schale hat. Sie reift vorzeitig, der Most verfügt über einen schönen Zuckergehalt und eine eher zurückhaltende Säure. Auf Grund dieser Charakteristika wird der Lume Benaco Bresciano Passito IGT nur in besonderen Jahren produziert, wenn die Weinbeere in einem absolut einwandfreien Zustand ist.

Die Trauben werden von Hand geerntet, und nur die besten Trauben werden ausgewählt und noch am Weinberg in kleine Kisten gegeben, in denen die Beeren erst einmal trocknen, denn der Lume Benaco Bresciano Passito IGT wird aus getrockneten TocaiTrauben (Tuchì) gekeltert. Der Ausbau erfolgt zunächst im Stahltank mit einer anschließenden kurzen Passage im Holzfass.

Farbe:
Der Lume schimmert bernsteinfarben im Glas.

Bouquet und Geschmack:

In der Nase zeigt der Lume Benaco Bresciano Passito IGT Zitrusfrüchte und gelbe Blüten sowie Ansätze von Pflanzen und Gewürzen, die Freude auf einen harmonischen und komplexen Wein machen. Süße und Säure sind hier perfekt ausbalanciert und ergeben einen himmlischen Tropfen, der besonders gut zu Süßspeisen passt, aber auch mit Käse eine sehr faszinierende Kombination ergibt.

Flasche à 0,5 l
Alkoholgehalt 12,5 %
Restzucker 95 g/l
Säure 5,8 ‰
Extrakt 31 g/l

Ideale Serviertemperatur 10-14 °C
Alterungspotenzial 5-10 Jahre

Weingut

Wer die Società Agricola Selva Capuzza (www.selvacapuzza.it) besucht, findet einen Ort mit drei Möglichkeiten vor. An erster Stelle steht bei Selva Capuzza die Weinproduktion: hier werden 6 autochthone Trauben der Gardasee-Region angebaut und verarbeitet. Zum Betrieb gehört außerdem ein Restaurant, in dem man vorzüglich speist und natürlich zum hervorragenden Essen die hauseigenen Weine serviert bekommt. Ein Agriturismo rundet das Angebot ab, so daß man nach den kulinarischen Highlights im Restaurant mit intensiver Weinverkostung nach nur wenigen Schritten seine Unterkunft inmitten von Weinreben erreicht.

Seit 2010 wird bei Selva Capuzza absolut kein Herbizid eingesetzt. In der biologischen Ausbauweise sind diese – wenn auch nur in stark limitierter Menge – allerdings erlaubt.

Sie finden die Società Agricola Selva Capuzza in 25015 Desenzano del Garda